An der Kirchenwand oder vor den Gemeindehaus?

KirchenwandMit einem Flyer ging die Teilnehmergemeinschaft an die Bevölkerung, um die Einwohner Waldbergs zu fragen, wo sie ein neues Kriegerdenkmal lieber hätten -  an der Kirchenwand  oder vor dem Gemeindehaus?Gemeindehaus

Vorgestellt wurden dabei die Entwürfe von zwei Bildhauern. Bis zum 24. Mai 2011 sollten sich die Waldberger dann entscheiden, was ihnen lieber ist. Ein Abstimmungszettel lag bei. Außerdem stellte der Arbeitskreis eine Zusatzfrage: Sollen die alten Tafeln erhalten bleiben?

Für die Zusatzfrage legte der Arbeitskreis am 24. Mai Bilder von  Bernhard Vey mit verschiedenen Möglichkeiten für die beiden Standorte vor.

Das Ergebnis:
Die Schriftplatten bleiben erhalten.
Der Standort an der Kirchenwand bedarf noch einer Abklärung mit der Diözese Würzburg und dem Denkmalamt.

Soll weg - Verwerfungen bei Dorferneuerung

Altes Waldberger Kriegerdenkmal SchriftplattenSoll weg: Der Platz an dem jetzt noch das Waldberger Kriegerdenkmal steht, soll im Rahmen der Dorferneuerung umgestaltet werden. Verwerfungen gibt es wegen der Entwürfe für ein neues Kriegerdenkmal. Nachzulesen Main-Post  Samstag 30.Apil 2011

Weiterlesen: Soll weg - Verwerfungen bei Dorferneuerung

Wir lieben und schätzen altes Kulturgut

Bernhard Vey, Liebenthaler Str.3 97616 Bad Neustadt  den 12 Mai 2011Altes Waldberger Kriegerdenkmal mit Kreuz
An den Arbeitskreis
Dorferneuerung Waldberg

Betr.: Kriegerdenkmal Waldberg

Wir, die Firma Bernhard Vey lieben und schätzen altes Kulturgut, das hunderte von Jahren überdauert hat.
Während meiner Ausbildung zum Restaurator in Venedig sagte mein Professor:
„Nach dem Krieg ist mehr zerstört worden als in den Kriegen.

Weiterlesen: Wir lieben und schätzen altes Kulturgut